Geführte Jurasteig - Wanderung 

 Die drei längsten Etappen!

 

Es erwartet Sie eine bezaubernde Wandertour, bei der all Ihre Sinne auf ihre Kosten kommen. Begleitet werden Sie vom zertifizierten Natur – und Landschaftsführer, Gerhard Besenhard. Wir bestreiten gemeinsam die Etappen 12, 13 und 1. 


 

1.    Tag:

 

Dietfurt a. d. Altmühl – Riedenburg 
Wir treffen uns beim Friedhof in der Breitenbrunner Straße. Von Dietfurt nimmt diese längste Etappe am Jurasteig zielstrebig ihren Weg am Waldrand entlang in Richtung Mühlbach. Von dort geht der Weg zunächst durch den Wald auf die Hochfläche hinauf, um dann über einen schmalen Pfad rasch hinunter ins Altmühltal zu führen. In Meihern erwartet den Wanderer ein herrlicher Blick auf die imposanten Felszinnen von Flügelsberg, die Brutreviere des Wanderfalken sind. Auf der anderen Seite der Altmühl geht es durch Deising hindurch und rasch auf das Rosskopfplateau hinauf. Nach einer herrlichen Aussicht vom Rosskopf auf Schloss Eggersberg und das Altmühltal führt die Route am Rande einer Wacholderheide vorbei und weiter hinab nach Altmühlmünster. Auf dem Weg nach Obereggersberg wird der Wanderer mit blumenreichen Waldsäumen und bizarren Felsformationen belohnt. Über Schloss Eggersberg mit dem Hofmarkmuseum geht es abermals hinab ins Tal, wo der Weg bis Gundlfing an naturnahen Altarmen der Altmühl entlang führt. Ein letztes Mal geht es auf dieser anspruchsvollen Etappe hinauf Richtung Jachenhausen mit phantastischem Ausblick auf Riedenburg und den Altmühlbogen mit Schloss Eggersberg. Über die Schneiderkapelle erreicht man schließlich mit Riedenburg die Perle des Altmühltals. Hier beziehen wir unser Quartier und lassen den ersten Tag mit einem Abendessen ausklingen.

27 km

 

2.    Tag:

Riedenburg – Kelheim

Von der netten Ortschaft Riedenburg führt uns der Weg über die Altmühlhänge zum märchenhaften Felskomplex des Naturwaldreservates Klamm, von dessen höchstem Punkt sich eine beeindruckende Aussicht auf die gegenüberliegende Burg Prunn bietet. Über die Altmühlbrücke bei Einthal gelangen wir auf die andere Seite des Flusses, wo ein kurz ansteigender Pfad zur Burg Prunn und der gleichnamigen Gaststätte hinaufführt.  Für den Aufstieg wird der Wanderer mit einer spektakulären Aussicht auf das Altmühltal belohnt. Bei Essing überqueren wir eine der längsten Holzbrücken Europas, den sogenannten Tatzlwurm, ein letztes Mal über die Altmühl und erreichen bald den Einstieg in den Keltenwall, der über den Berg hinüber ins Donautal führt. Auf dem Aussichtsplateau angekommen, zeigt sich jenseits der Donau das bekannte Kloster Weltenburg. Mit einem Kahn überqueren wir nun die Donau und verweilen ein bisschen beim Kloster. Mit dem Schiff bestreiten wir die letzten 6 km auf der Donau und können den Donaudurchbruch genießen. Ausklang bei gemütlichem Beisammensein in der Altstadt von Kehlheim.

27 km

 

3.    Tag:
Kelheim - Bad Abbach

Im Norden der Stadt führt der Jurasteig sogleich den Goldberg hinauf, wo sich mit schattigen Buchenwäldern erstmals eine typische Juralandschaft zeigt. Kurz vor Kapfelberg bietet sich ein herrlicher Blick über das Donautal mit den Teufelsfelsen bei Bad Abbach, bevor der Jurasteig bei Poikam auf die andere Seite der Donau wechselt. Entlang eines wunderschönen Pfades führt die Route weiter durch einen idyllischen Hangwald, direkt hinein in den Kurpark in Bad Abbach, wo schon Kaiser Karl V. die Kräfte der Bad Abbacher Heilquellen zu nutzen wusste. Anschließender Rücktransfer nach Dietfurt a. d. Altmühl.

22 km

 

     Enthaltene Leistungen:

 

·         Komplett geführte Wanderung

·         2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC inkl.                  Frühstück

·         Burgführung auf der Burg Prunn

·         Übersetzen mit dem Kahn zum Kloster Weltenburg

·         Schifffahrt von Weltenburg nach Kelheim

·         Rücktransfer nach Dietfurt a. d. Altmühl

·         1 Wanderbuch Jurasteig

·         1 Jurasteig-Pin

 

Preise pro Person:  Geführte Jurasteig - Wanderung / Die 3 längsten Etappen!

pro Person im DZ 199,00 €
der EZ-Zuschlag richtet sich nach den jeweiligen Unterkünften
Mindestteilnahme  4 Personen
Maximalteilnahme 7 Personen

                            

Einzelpersonen oder Paare bitte separat anfragen


Zeitplan

Tag 1

  9:00 Uhr:      Start in Dietfurt an der Altmühl

11:30 Uhr:      Einkehr in Meihern

14:30 Uhr:      Einkehr in Eggersberg

18:00 Uhr:      Ankunft in Riedenburg

19:00 Uhr:      Abendessen

 

Tag 2

 7:30 Uhr:      Frühstück

 8:30 Uhr:      Abmarsch nach Weltenburg

11:00 Uhr:    Ankunft auf Burg Prunn mit Besichtigung

12:00 Uhr:    Einkehr Burgschenke in Prunn

16:30 Uhr:    Ankunft Kloster Weltenburg mit Einkehrmöglichkeit

17:30 Uhr:    Schifffahrt nach Kehlheim

18:00 Uhr:    Ankunft in Kehlheim

19:00 Uhr:    Abendessen

 

Tag 3

 8:00 Uhr:     Frühstück

 9:00 Uhr:     Abmarsch nach Bad-Abbach

13:00 Uhr:    Einkehr Gaststätte Donaulende bei Kapflberg

15:30 Uhr:    Ankunft in Bad-Abbach

15:45 Uhr:    Rücktransfer nach Dietfurt an der Altmühl

 

Die Ankunftszeiten können leicht abweichen, je nach Tempo oder Wetterbedingungen und Pausenzeiten. Sollte aus betrieblichen Gründen der Gaststätten keine Einkehr möglich sein, entfällt diese. Beim Rücktransfer kann es zu Wartezeiten kommen, da immer nur 4 Personen im Fahrzeug Platz finden.