Die nächste geführte Tour findet am 11.03.2018 um 14:00 Uhr statt und führt uns um das Ostbayerische Meer.


Ausgehend vom  "Waldcafe am Steinberger See" in Oder, marschieren wir Richtung Segelschule, vorbei an der riesigen Holzkugel. (Geplante Fertigstellung Anfang Mai 2018, Höhe 40 Meter, Durchmesser 49 Meter.) Auf dem Uferweg kommen wir direkt an der Wild Wake und Wasserskianlage vorbei. Die inmitten des See´s liegende Insel ist allgegenwärtig und scheint als ob sie uns verfolgt. Auf halber Strecke wechseln wir zum Knappensee. Hier geht es einen Lehrpfad, der über den damaligen Tagebau berichtet, entlang. In Folge werden dort Relikte des früheren Braunkohlebergbaus und Ausblicke auf moderne Energieerzeugungstechniken vorgestellt. Weiter auf dem Schwandorfer Panoramasteig, dem romantischen Uferweg am Knappensee, wandern wir wieder zum Ostbayerischen Meer. Auf geschotterten Fußwegen sind es noch ein paar 

Kilometer bis zum Waldcafe, wo wir uns mit einer Brotzeit belohnen und die Wanderung ausklingen lassen.


Anmeldung unter Tel.: 09471 – 950261, Handy: 0151 – 50737929 oder

 Mail: Juratours@t-online.de 

 

Länge:          13 km 

Dauer:         ca. 3,5 Stunden

Preis:           5 Euro

Treffpunkt: Waldcafe am Steinberger See


08.04.2018: 1/2 Marathon ab Stadlhof, genaue Angaben folgen

27.04.2018: Walpurgisnacht im Volkskundemuseum. Gemeinsame Veranstaltung mit der Musikgruppe von Uschi Rappl, die Feenharfen. Musik und wissenswertes zur Walpurgisnacht.

29.04.2018: Do  steckt da Deife drin!

Abenteuerliche sagenreiche Erlebniswanderung im Regental!

 

Wann:    Sonntag 29.04.2018 um 13:30 Uhr

Wo:        Hirschling gegenüber dem Schloss am Regen

Dauer:    ca. 4,5 Std.    Länge: ca. 12,5 km

Preis:     5€ Erwachsene, 3€ Kinder

 

Von Hirschling aus geht es zum Naturwaldreservat Teufelsgesperr. Hier dürfen Bäume wieder alt werden. Der abenteuerliche Weg führt uns bis zur Steinformation, die der Teufel einst ins Tal warf. Bei der Steinformation, die dem magischen Ort seinen Namen gab, erzählt Besenhard Gerhard die angebliche Entstehung derselben. Der Wanderweg geht anschließend einen knackigen Berg hinauf. Bald legen wir eine kleine Rast bei großen Findlingen im Urwald ein. Weiter über Dreikreuz zur Steinklamm. Der Teufel kann es nicht lassen. Auch hier kam es zu geografischen Veränderungen seinetwegen. Nachdem wir das weiße Kreuz passiert haben, geht es hinab zum Regen. Der Regen mit seiner ganzen Schönheit ist nun zum Greifen nahe. Ganz nah am Flussufer entlang geht es durch eine herrliche Buchenwald Landschaft. Geschafft! Wieder in Hirschling angekommen, machen wir noch Einkehr im Gasthof Hartl, wo uns die nette Wirtin Anja empfängt.

 

Wichtig: Bitte festes Schuhwerk tragen und der Witterung entsprechend kleiden.

Getränke nicht vergessen.


Anmeldung unter Tel.: 09471 – 950261, Handy: 0151 – 50737929 oder

             

Mail: Juratours@t-online.de 



09.09.2018: Wanderung bei Burglengenfeld, genaue Angaben folgen

08.12.2018: Rauhnacht im Wald